Richtfest für seniorengerechtes Wohnen in Dörnhagen

Fuldabrück/Dörnhagen, 23. Oktober 2020.

Am Freitag, 23. Oktober, begehen die AWO-Nordhessen, vertreten durch Geschäftsführer Michael Schmidt, der Bauherr, vertreten durch den Direktor der Kommunalen Versorgungskasse Kurhessen-Waldeck Hans Petek, sowie die Gemeinde Fuldabrück, vertreten durch Bürgermeister Dieter Lengemann, das Richtfest für den Neubau in Dörnhagen an der Dennhäuser Straße, der 29 komfortable und barrierefreie Wohnungen bietet. Die Fertigstellung ist voraussichtlich August 2021. Vermietet werden die seniorengerechten Wohnungen durch die Betreiberin AWO Nordhessen. Das Bauprojekt richtet sich an Menschen, die auch im Alter eigenständig leben und dabei nicht auf Lebensqualität verzichten wollen. Michael Schmidt weiß: „Mit diesem Wohnprojekt kommen wir dem Bedürfnis der Menschen nach, so lange wie möglich zuhause zu leben und durch bedürfnisorientierte Serviceangebote auch bei wachsendem Unterstützungsbedarf eine hohe Lebensqualität zu erhalten.“  

Das entstehende dreistöckige Gebäude bietet 29 modern ausgestattete Mietwohnungen zwischen 47 und 87 Quadratmetern, die über schöne Terrassen und Balkone verfügen und mit seniorengerechten Bäder ausgestattet sind. Aufzug, ein Abstellraum, ein Fahrradstellplatz und PKW-Parkplätze ergänzen den Wohnkomfort. 

Daneben beinhaltet das Konzept viel mehr als barrierefreies Wohnen, denn es sieht ein Paket an individueller Beratung und Serviceleistung vor. Dazu steht eine Ansprechperson den Mietern der Anlage zu geregelten Sprechzeiten zur Verfügung. Je nach Unterstützungsbedarf können hauswirtschaftliche Leistungen, Besorgungs- und Begleitdienste, Essen auf Rädern und bei Pflegebedürftigkeit ebenso Betreuungs- und Pflegeleistungen vermittelt werden.
Die Wohnanlage befindet sich in fußläufiger Nachbarschaft zum AWO-Altenzentrum Fuldabrück, in dem auch zahlreiche Freizeitaktivitäten stattfinden, an denen die Mieter teilnehmen können. Sollte das Maß der Pflegebedürftigkeit ein selbstständiges Wohnen unmöglich machen, können die Kurzzeitpflege oder stationäre Pflege im benachbarten AWO-Altenzentrum Fuldabrück in Anspruch genommen werden.  

  

Kontaktdaten: 

AWO-Altenzentrum Fuldabrück

Ansprechpartnerin: Frau Almuth Hanken, Einrichtungsleitung

Guntershäuser Straße 10

34277 Fuldabrück

Telefon: 05665-40787-0

E-Mail: info50@awo-nordhessen.de

Pressekontakt

Adresse
Wilhelmshöher Allee 32 A
34117 Kassel
Telefon
0561 / 5077-103 oder mobil 016093954357
Fax
0561 / 5077-199
Öffentlichkeitsarbeit und Marketing