Leistung

Von Aufgaben, Freiräumen und Geselligkeit

In vier Gruppen leben jeweils zwölf Bewohnerinnen und Bewohner in einer Hausgemeinschaft. Das Leben hier ähnelt dem ganz normalen Alltag einer Familie. Die tägliche Hauswirtschaft und die Planung der Freizeit bestimmen den Tagesablauf.

Mittelpunkt des Hausgemeinschaftslebens ist die großzügig ausgestattete, gemütliche Wohnküche. Auf 66 Quadratmetern kann gekocht, gebacken und gegessen werden. Hier trifft man sich zum Plaudern, Freizeitpläne schmieden, lesen, basteln, spielen oder singen - ganz nach Laune. Und wem gerade nicht nach Geselligkeit ist, der kann sich in seine eigenen vier Wände zurück ziehen.

Betreuung durch Alltagsbegleiterinnen

Hauswirtschaftlich erfahrene und speziell geschulte Alltagsbegleiterinnen unterstützen und koordinieren den Tagesablauf rund um die Uhr. Sie helfen beim Kochen, der Hausarbeit und bei der Strukturierung der Freizeitgestaltung. Natürlich sind sie auch bei den Freizeitaktivitäten dabei.

Sie halten engen Kontakt mit den Pflegefachkräften der Einrichtung und daneben mit Ärzten und anderen medizinischen Fachleuten. Durch ihre ständige Präsenz und Unterstützung entwickeln die Alltagsbegleiterinnen zu den Hausgemeinschaftsmitgliedern eine vertrauensvolle Beziehung, die das Gefühl von Sicherheit und Zufriedenheit fördert.

Pflege im Alltag integriert

Menschen, die sich nicht mehr selbst waschen, anziehen oder versorgen können, werden von unseren Pflegefachkräften gepflegt und versorgt. Alle Pflegemaßnahmen sind in den Alltagsablauf der Hausgemeinschaft integriert und ermöglichen der pflegebedürftigen Person eine Teilnahme am Gemeinschaftsleben.

Unterstützende Infrastruktur

Grundsätzlich sorgt der hauseigene Reinigungsdienst sowohl im Gemeinschafts- wie auch im Individualbereich für eine regelmäßige Reinigung. Eine durch das Altenzentrum beauftragte Wäscherei wäscht die Haus- und Bettwäsche. Den Bewohnerinnen und Bewohner steht es frei, im Rahmen des Hausgemeinschaftskonzepts Teile dieser Arbeiten selbst zu übernehmen.