Guter Start ins Neue Jahr: Zufriedenheit und Zustimmung – hohe Werte bei der AWO Nordhessen

Kundenumfrage belohnt das Bemühen um Qualität in der Pflege


Wer ein Pflegeheim der AWO Nordhessen zum ersten Mal betritt, fühlt sich dort gleich richtig wohl. Das meinen jedenfalls weit über 90 Prozent der Bewohner und Angehörigen der AWO Altenzentren. Sie waren zufrieden oder sogar besonders angetan bei ihrem ersten Kontakt mit den AWO-Häusern.

Laut neuester Kundenumfrage der AWO Nordhessen kann sich das Unternehmen über einen sehr großen Zuspruch freuen – die Bewohner und ihre Angehörigen beurteilten diesmal ihre Erfahrungen mit dem Angebot besonders positiv. Basierend auf Antworten von 47 Prozent aller Angehörigen und vollständiger Rückmeldung der befragten 15 Prozent an Bewohnern können die Ergebnisse als repräsentativ gelten.
Der Renner unter den Zufriedenheitswerten sind neben dem „ersten Eindruck“ (93 Prozent der Bewohner und 97 Prozent der Angehörigen) auch die „Freundlichkeit des Personals“ (97 und 94 Prozent) und der gute „Umgangston“ (92 und 95 Prozent) – sie belegen die vorderen drei Plätze der Antworten bei Bewohnern und Angehörigen. Ebenso gute Werte erzielten die „Verbindlichkeit der getroffenen Zusagen“: 93 Prozent der Bewohner und 87 Prozent der Angehörigen sind zufrieden und sehr zufrieden. Mit der Pflege sind es 96 Prozent der Bewohner und 87 Prozent der Angehörigen. Auch die Soziale Betreuung in den Einrichtungen konnte punkten. 93 Prozent der Bewohner und 87 Prozent der Angehörigen sind hiermit zufrieden und sehr zufrieden.

„Wir freuen uns sehr, dass Bewohner und Angehörige sich derart positiv über ihre Erfahrungen bei und mit der AWO äußern“, sagt Michael Schmidt, Geschäftsführer der gemeinnützigen AWO-GmbH. „Das ist ein ganz großes Kompliment und eine Anerkennung vor allem für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die täglich mit so viel Einsatzbereitschaft und oft mit einem Lächeln im Gesicht ihre Arbeit tun,“ hebt er hervor. Die AWO Nordhessen werde sich detailliert mit den Aussagen der Kunden beschäftigen und daraus Schlüsse ziehen – gerade auch bei einzelnen kritischen Positionen. So gab es für Reinigung und das Essensangebot einige Anregungen, denen nun nachgegangen werden soll.

Die AWO will hier ihre bereits großen Anstrengungen weiter vorantreiben: Mit viel Augenmerk auf eigene Ausbildungsstätten, Förderung des Nachwuchses und weiter anzupassenden Gehältern stehen im neuen Jahr große Aufgaben auf der Agenda.
„Wir sind froh, unsere Bewohner und ihre Angehörigen auf unserer Seite zu wissen, wenn es darum geht, mit Herz und Qualität zu pflegen. Das ist nicht umsonst“, so Schmidt. Auch die AWO-eigenen Arbeitskräfte sind meistens zufrieden mit ihrem Arbeitsplatz. Das belegen 80 erfolgreiche Neuwerbungen im Jahr 2018 durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die zum wichtigsten Motor zur Gewinnung weiteren Personals geworden sind. Diese Qualität zu halten und auszubauen nimmt sich die AWO Nordhessen im neuen Jahr vor.

Kassel, 07. Januar 2019  






Pressekontakt

Adresse
Wilhelmshöher Allee 32 A
34117 Kassel
Telefon
0561 / 5077-103 oder mobil 016093954357
Fax
0561 / 5077-199
Öffentlichkeitsarbeit und Marketing