Sie prägte das Altenzentrum Stadtallendorf

Hedwig Clasani verabschiedet sich nach 40 Jahren in den Ruhestand  

Stadtallendorf, 21. Januar 2020. Einrichtungsleiterin Hedwig Clasani wird am 21. Januar in den Ruhestand verabschiedet. Ihre Nachfolgerin wird die stellvertretende Einrichtungsleiterin Nina Dewner.

Vier Jahrzehnte war Hedwig Clasani für die AWO Nordhessen tätig. Im Jahr 1980 begann sie ihren Werdegang als Altenpflegehelferin und übernahm in den folgenden Jahren immer mehr Verantwortung, bis sie zu zuletzt als Einrichtungsleitung die Geschicke des AWO Altenzentrums Stadtallendorf sowie der Wohnanlage am Bärenweg leitete. In der Zwischenzeit war sie bereits viele Jahre als Wohnbereichsleitung und später auch als Pflegedienstleitung tätig. Mit viel Herz und Engagement setzte sich Hedwig Clasani für Bewohner und Belegschaft gleichermaßen ein und prägte so das liebevolle Miteinander im Haus. Zuletzt brachte sie gemeinsam mit ihrer Nachfolgerin Nina Dewner den Neubau und Sanierung des AWO-Altenzentrums Stadtallendorf mit auf den Weg, das größte Bauprojekt für die AWO Nordhessen überhaupt. „Für die Bewohner, aber auch die rund 100 Mitarbeiter, wird sich durch den Neubau sehr vieles verbessern“, ist sich Hedwig Clasani sicher.

Im AWO-Altenzentrum Stadtallendorf habe sie sich über die ganzen Jahre sehr wohlgefühlt, sagt Hedwig Clasani: „Die Mitarbeiter und Bewohner sind mir sehr ans Herz gewachsen.“ Umso schwerer falle ihr der Abschied. Dennoch freue sie sich auf den neuen Lebensabschnitt. „Wir bedanken uns bei Frau Clasani für ihren außergewöhnlichen Einsatz, mit dem sie auch das Ansehen der Einrichtung gefördert hat“, erklärt Michael Schmidt, Geschäftsführer der AWO Nordhessen. „Sie wird sich wohl auch im Ruhestand noch ehrenamtlich für die Bewohner des Altenzentrums engagieren“, freut sich Michael Schmidt. 


Mit Nina Dewner übernimmt eine erfahrene Pflegemanagerin die Leitung des AWO-Altenzentrums Stadtallendorf. Bereits seit 2017 ist sie als Assistentin der Einrichtungsleitung und stellvertretende Pflegedienstleitung im Haus tätig. „Hedwig Clasani hat mir mit Engelsgeduld und viel Einfühlungsvermögen beigebracht, wie das Herz der Einrichtung in Stadtallendorf schlägt“, erklärt Nina Dewner. Vor allem sagte sie immer zu mir: „Jeder muss lernen, in seinen eigenen Schuhen zu gehen. Mein Ziel ist es daher, Gutes und Bewährtes auch im Neubau fortzuführen und trotzdem immer wieder neues dazu gewinnen.“

Pressekontakt

Adresse
Wilhelmshöher Allee 32 A
34117 Kassel
Telefon
0561 / 5077-103 oder mobil 016093954357
Fax
0561 / 5077-199
Öffentlichkeitsarbeit und Marketing