Große Impfbereitschaft beim Pflegepersonal der AWO Nordhessen

Bei den ersten Impfterminen in Kassel und Landkreis Kassel hat sich die Mehrheit für eine Impfung gegen das Coronavirus entscheiden

Kassel, 4. Januar 2021. Große Impfbereitschaft bei den Mitarbeitern der AWO Nordhessen: In den beiden Senioreneinrichtungen, in denen bereits Impftermine stattfanden, hat sich die Mehrheit des Pflegepersonals für eine Impfung gegen Covid-19 entschieden.
Im AWO-Altenzentrum Fuldabrück haben sich rund 73 Prozent des Personals impfen lassen. Das teilt Einrichtungsleiterin Almuth Hanken mit.
Im AWO-Altenzentrum Käthe-Richter-Haus liegt die Impfquote sogar noch höher: Hier haben sich laut Einrichtungsleiter Gerald Fischer bislang 66 von 87 Mitarbeitern impfen lassen. Das sind etwa 76 Prozent der Belegschaft. Und schon bald werden weitere Impfungen folgen: „Einige Mitarbeiter hatten Urlaub, andere waren krank. Sie werden die Impfung nachholen, sobald es möglich ist." Nur ganz wenige Pflegekräfte hätten die Impfung aus persönlichen, kulturellen oder gesundheitlichen Gründen abgelehnt.
Eine ähnlich gute Impfquote gibt es im Übrigen bei den Bewohnern des Käthe-Richter-Hauses. 94 von 106 Senioren haben sich impfen lassen - das sind rund 89 Prozent. „Allen Geimpften geht es gut. Bis auf moderate Schmerzen im Oberarm, die wenige Stunden andauerten, haben wir keinerlei Nebenwirkungen beobachtet", sagt Gerald Fischer.
---------------------------------------------------------------------------------------------

 


Pressekontakt

Adresse
Wilhelmshöher Allee 32 A
34117 Kassel
Telefon
0561 / 5077-103 oder mobil 016093954357
Fax
0561 / 5077-199
Öffentlichkeitsarbeit und Marketing